• Kurz vorweg…

    Hier findet ihr alles was ihr für die Anbringung der Sticker an euren Felgen benötigt. Egal ob Speichenfelge oder Gussfelge.

Anleitungen zur Montage

Wie beklebe ich eine Gussfelge mit Folierung

Gussfelgen

Die Sticker für Gussfelgen sind auf der Rückseite angeschnitten und in 3 Teile unterteilt. Dies soll die Montage erleichtern. Die geteilte und beschriftete Rückseite wird nacheinander abgezogen. Der erste dünnen mittlere Streifen ist dafür da den Sticker in der Felge an der richtigen Stelle anzubringen, ohne das das erneute abziehen für die Korrektur der Position den Sticker zerstört. Erst wenn die korrekte Position gefunden wurde zieht man den mit der Nummer 2 beschrifteten Abschnitt ab. Dann wird vorsichtig von der Innenseite der Felge nach außen gearbeitet. Ist der Sticker auf dieser Seite fertig verklebt wird der dritte Streifen gelöst und genau wie beim vorherigen Abschnitt verklebt.

Wie beklebe ich eine Speichenfelge mit Klebestickern

Speichenfelgen

Die Sticker für Speichenfelgen sind durch die vielen Löcher beweglich genug um um die Speichen gelegt zu werden, und so quasi automatisch in ihre korrekte Position fallen. Deswegen ist die Rückseite hier nicht angeschnitten. Hier wird die Rückseite einfach Buchstabe für Buchstabe/Zahl für Zahl in der Felge gelöst und nacheinander eingeklebt. Ähnlich wie bei der Gussfelge hier auch wieder von der Innenseite der Felge, bei den Speichen hin zum Rand der Felge.

Montage Prozess

Wie nach den Texten zu Guss- und Speichenfelgen zu vermuten, unterscheiden sich die Grundlegenden Schritte zum Anbringen der Felgenaufkleber nicht in den grundlegenden Punkten. Daher hier der Montage Prozess am Beispiel einer Super Duke Felge (2014-2019):

Schritt 1. Reinigung und Anlegen der Sticker

Der Anfang und der wichtigste Schritt in diesem gesamten Prozess ist das Reinigen der Felge. Je nachdem wie gut ihr die Felge reinigt, hält auch der Sticker. Die Reinigung ist das A und O im gesamten Montage Prozess. Anschließend werden die Sticker um die Speichen gelegt. Hier müsst ihr sicher gehen, das ihr bei der richtigen Speiche angefangen habt. Egal, ob Guss- oder Speichenfelge. Die Abstände der Speichen variieren oft, zwischen 2 oder 3 verschieden großen Abständen. Auch bei Speichenfelgen, wo die Abstände auf den ersten Blick immer gleich aussehen. Ist die richtige Position gefunden, wischt am besten noch einmal durch die Felge, um Fingerabdrücke und Feuchtigkeit zu entfernen.

Schritt 2: Aufkleben des Hauptstickers

Hier ist der einzige Punkt wo sich Sticker für Speichen und Gussfelgen unterscheiden. Die Idee bleibt die gleiche. Arbeitet euch von der Innenseite der Felge nach außen zum Rand. Von der ersten Speiche hin zur letzten.

  • Bei Speichenfelgen helfen euch eure Speichen den Sticker an der richtigen Position zu halten. Löst das dicke Trägerpapier Stück für Stück und schneidet es nach für nach kleiner.
  • Bei Gussfelgen löst das Trägerpapier in der nummerierten Reihenfolge.

Streifen 1 ist dafür gedacht den Aufkleber in der richtigen Position zu fixieren. Der Streifen ist so klein, das auch ein erneutes Abheben des Stickers den Sticker nicht beschädigen sollte. Ist die Position korrekt könnt ihr eine der beiden Seiten fertig aufkleben. Wie oben schon erwähnt innen bei den Speichen anfangen und dann nach außen Richtung Felgenkante kleben. Ist eine Seite fertig könnt ihr die andere Seite genauso aufkleben. Anschließend noch einmal alles Festdrücken und vorsichtig das Übertragungspapier lösen. Vorsichtig, weil wir sichergehen wollen, dass wir die Sticker nicht an kleineren Ecken mit abziehen und so den Aufkleber nachdem eigentlich alles getan ist kaputt machen. Sollten sich Ecken beim Abziehen des Trägerpapiers lösen drückt diese wieder fest, bevor ihr mehr vom Trägerpapier abzieht. 

Schritt 3: Aufkleben der sekundären Sticker.

Die sekundären Sticker sind schnell und ziemlich unproblematisch anzubringen. Achtung: Manche Sets haben keine sekundär Sticker. Wenn ihr davon betroffen seit könnt ihr diesen Textabschnitt überspringen. Die Sekundärsticker müssen zwischen den Buchstaben/Zahlen nur ein wenig eingeschnitten werden, damit sich das Übertragungspapier nicht so sehr spannt. So sollte der Sticker euch keine Probleme beim aufkleben machen. Schneidet den Sticker am besten erst ein, wenn das Trägerpapier entfernt und der Aufkleber an der oberen Seite schon in der Felge klebt. Ansonsten zerreißt ihr womöglich beim Lösen des Trägerpapiers den Sticker. Nach dem Einschneiden ist er sehr instabil und schwer an die richtige Position zu bringen, weshalb ich das Einschneiden, wie auf den Bilder zu sehen erst nach dem partiellen Aufkleben machen würde.

Schritt 4: Aufkleben der Felgen-Ringe

Zerschneidet die Felgen-Ring-Bögen in einzelne Streifen. Reinigt bestenfalls noch einmal den Rand der Felge, bevor ihr euren ersten Ring-Streifen einklebt. Bestenfalls fixiert die Ringe temporär mit Krepp Band an der Felge um die ungefähre Position für jeden Streifen zu bestimmen. Das Einkleben macht ihr bestenfalls von der Linie hin zur Schrift und ähnlich wie bei den anderen Stickern, Langsam von der einen Seite zur anderen, ohne sofort das Trägerpapier komplett abzuziehen. Bevor ihr den nächsten Streifen aufklebt achtet darauf, dass zwischen den Streifen immer so 2-3cm Abstand ist. Wiederholt das Ganze mit allen 16 Ringstreifen (8 für jedes Rad und 4 für jede Seite) bis ihr alles verklebt habt. Jedes Set enthält 2 Ersatz Streifen, also nicht wundern wenn ihr am Ende Streifen über habt. Sind die Ringe angebracht, drückt ihr am besten jetzt nochmal alle Sticker fest an die Felge, um sicher zu gehen das auch alles komplett klebt. Jetzt sollte das ganze Set kleben und ihr seid fertig. Was zukünftige Motorradwäschen angeht: Keine Sorge wenn ihr hier alles richtig gemacht habt könnt ihr ohne Probleme mit Felgenreiniger und Hochdruckreiniger in die Felgen gehen, ohne dass sich etwas löst.